Onea.

Time to shop! Find your favorite product, check the latest collection & don’t miss out the best discounts with Onea!

#Instagram

Contact Us

156-677-124-442-2887 onea@elated-themes.com 184 Street Victoria 8007
NACH OBEN
Image Alt

Entstehung

Der Weg zur perfekten Kopfbedeckung mit Haaren, die angenehm zu tragen ist und schön aussieht war lange.

Die Entstehung meiner Idee

Die ganze Krebstherapie an sich ist schon sehr schwierig. Und wenn man gleichzeitig durch die Chemotherapie alle Haare verliert, fühlt man sich erst recht verletzlich und verloren. Man fühlt sich nackt. Ich ging schon vor der Behandlung zu einem Perückengeschäft, um mir eine passende Perücke für den Ernstfall zu besorgen. Es war schon ein komisches Gefühl. Als dann während der Chemo die ersten Büschel Haare ausfielen, liess ich mir von meinem Mann und den Kindern vorsorglich den Kopf rasieren. So hatte ich es hinter mir! Erstaunlicherweise fand ich es mit den kurzen Haarstoppeln nicht einmal so schlimm. Und für den Alltag hatte ich ja zum Glück die bereits erworbene Perücke, was dann aber leider gar nicht mein Ding war! Das war nicht ich! Mir kam es vor, als würde jeder auf der Strasse sofort merken, dass ich mit falschen Haaren herumlief, dass ich Krebs habe. Auch mit den übrigen Chemokappen und den einfachen Kopftücher kam ich nicht klar. Darum verkroch ich mich dann mehrheitlich zu Hause, was aber für die Genesung kein Vorteil ist.

Es musste etwas her, wo ich immer noch ich sein konnte. Womit man trotzdem hübsch und stylisch ist. Und das wichtigste, ich wollte etwas MIT HAAREN! Da ich im Internet nichts passendes fand, musste ich kreativ werden. Es sollte angenehm zu tragen, einfach in der Handhabung und abwechslungsreich sein. Aus der Not kreierte ich dann aus einem Kopftuch, einem Stirnband und Extensions meinen neuen Begleiter. Meine Mutter, die früher Näherin war, half mir meine Vision zu verwirklichen. Die erste Kopfbedeckung entstand. Ich musste diese sogleich ausprobieren und ging unter die Leute. Die Reaktionen waren super! Ich wurde im Alltag ganz normal behandelt, und die Frauen in der Chemo waren begeistert! Ich experimentierte herum, bis die perfekte Kopfbedeckung in verschiedenen Variationen entstand.

Nun hatte ich wieder Freude, mit der Familie und Freundinnen etwas zu unternehmen. Ich fühlte mich wohl in meiner Haut und konnte den Umständen entsprechend den Tag geniessen.